Fotogalerie

Filter nach Jahr: Alle| 2013| 2012| 2011| 2010| 2009| 2008| 2007| 2006| 2005| 2004|

Kategorie

  • Alle
  • Perchten 2013 (11) 23.11.2013 Perchtenlauf in Kaltenbrunn

    Beim Hiesigen-Dosigen-Furtigen-Fest ist die Idee entstanden einen Perchtenlauf in Kaltenbrunn zu organisieren, da der Obmann der Schwadorfer Höllenteufel  verwandtschaftliche Beziehungen zu Kaltenbrunn hat. Gesagt, getan.

    Mit Hilfe der gesamten Dorfgemeinschaft (hervorzuheben sind Franz Ratheiser und Leopold Fragner) haben wir das „Perchtendorf“ gegründet und gestaltet. Sechs Standl mit Glühwein, Punsch, Kinderpunsch, Kaffee, Kuchen, Perchtensuppe, Chips, Feuerflecken und Schnaps standen den Zuschauern schließlich zur Verfügung.

    Endlich der 23. November 2013: 52 Höllenteufel sind mit dem Bus aus Schwadorf angereist. Zeremonienmeister war Johann Lippert, der den Ablauf präsentierte.

    Der Umzug wurde vom Nikolaus eröffnet, der uns mit zwei Engeln und einer Pferdekutsche beehrte. Für die anwesenden Kinder ein absolutes Highlight. Kaum war der Nikolo weg, bekamen auch schon die Miniperchten ihren Auftritt. Eine lustige und behutsame Vorbereitung auf die großen Perchten.

    Um ca. 18 Uhr war es dann soweit: ein Percht mit leuchtenden Augen, der mit einem KNALL die restlichen Perchten aus ihrem Stall holte. Der Trubel ging los: der Hexenkessel brodelte, die Perchten rauften, schauten sich die Kinder hinter der Absperrung genau an und sperrten unseren Bürgermeister und zwei Zuschauerinnen in den Käfig! Erst als der Tod mit zwei schwarzen Engeln erschien, war der Trubel zu Ende. Mit einem zweiten KNALL gingen die Perchten zu Boden. Abgeschlossen wurde die Show mit einem Feuerwerk.

    Es war ein ganz wunderbares Fest mit unerwartet viel Zuschauerbeteiligung. Bedanken möchten wir uns ganz herzlich bei der gesamten Kaltenbrunner Dorfgemeinschaft, den Schwadorfer Höllenteufeln, DJ Sheephill, Kutscherin, allen Sponsoren, der Polizei, der Freiwilligen Feuerwehr, dem Dorferneuerungsverein und der Gemeinde Grafenschlag und allen, die zum Gelingen des einmaligen Perchtenlaufes etwas bereitgestellt und beigetragen haben.



  • IMG_3323 18.09.2013 Tatort Landjugend: Saniob – wir machen den Job

    Ein Wochenende lang ins Ausland fahren- Nicht um Urlaub zu machen, sondern um zu arbeiten. 3 Tage lang auf Familie, Freizeit und Party verzichten um Unbekannten zu helfen. 72 h lang die Arbeit zu Hause liegen lassen, sich Urlaub nehmen um unentgeltlich anzupacken. Für viele Jugendliche wäre das wahrscheinlich unvorstellbar. 20 Landjugendmitglieder aus dem Waldviertel haben „dazu“ Anfang September „Ja“ gesagt: Zum sozialen Viertelsprojekt der Landjugend Waldviertel in Rumänien.

    Am Donnerstagabend fiel der Startschuss in Kirchberg/Wild: Nachdem die Sachgüter beschriftet und in den Bus eingeladen wurden folgte eine gemeinsame Jause um danach die 10stündige Autobusfahrt in das rumänische Dorf Saniob anzutreten. Mit Hilfe des Fördervereins Auro-Danubia, unter Leitung von Abt Georg Wilfing vom Stift Melk dort schon seit Jahren an dem Aufbau eines Waisenhauses gearbeitet. Die Teilnehmer des Projekts und auch die Projektleiter Nicole Rameder und Christian Prem wussten vor der Ankunft noch nicht recht was sie erwartet, die Spannung war dementsprechend groß.

    Nach einer mehr oder weniger schlaflosen Nacht am Ort des Geschehens angekommen ging es sofort  zur Sache: Die morschen Holzteile der Spielgeräte wurden ausgetauscht, auch ein neuer Hindernisparcours kam hinzu. Die Mädels waren mit dem Abschleifen und Bemalen der abgenutzten Holzteile beschäftigt. Die Sandkiste wurde ebenfalls gesäubert und wiederbefüllt. Die großen Wippen und Wipptiere wurden für eine bessere Stabilität am Fuß einbetoniert. Die Halle, in der die Sachgutspenden gelagert werden musste aufgeräumt und dutzende Schachteln voll Kleidung sortiert werden.

    Am Nachmittag nahmen sie die Landjugendmitglieder Zeit um die Kinder des Waisenhauses kennen zu lernen und mit Ihnen zu spielen. Das Lagerfeuer zum Abschluss und das tanzen und musizieren war für die Waisenkinder und die Jugendlichen eine tolle Erfahrung und machte viel Freude. Das Projektteam fand auch den Kontakt mit Einheimischen und das Einkaufen in der örtlichen Greißlerei, und die Führung durch die Stiftung mit Landwirtschaft spannend.

    An der Aktion nahmen 20 Landjugend Mitglieder aus dem dem gesamten Waldviertel teil, vertreten waren dabei die Bezirke Allentsteig, Dobersberg, Gföhl, Horn und  Ottenschlag, wovon aus Grafenschlag Gerald Auer vertreten war. Einige Gruppenmitglieder haben sich vor diesem Wochenende gar nicht gekannt. Das Team spielte sich aber, wie das bei der Landjugend so üblich ist, schnell zusammen. Und bei den Busfahrten, vor, während oder nach der Arbeit kam natürlich der Spaß nicht zu kurz.

    Der Abschied nach der Rückkunft im Waldviertel fiel schwer, aber die Partie war sich einig: "Ein großartiges Projekt mit tollen Leuten – da besteht auf jeden Fall Wiederholungsbedarf.



  • 1 Dorfspiele R[1] 25.08.2013 10. Dorfspiele 2013 in Pölla

  • Hi u. Fu Eröffnung 700 Jahre 15.08.2013 Hiesig´n Dosig´n und Furtigen Fest

    Donnerstag - Eröffnung - 700 Jahr Feier - Umzug - Spielplatzeröffnung



  • Maibaum Kaltenbrunn 2013 (2) 03.05.2013 Maibaum in Kaltenbrunn

    Die Dorfgemeinschaft Kaltenbrunn hat seit dem letzten Maibaum vor ca. 30 Jahren heuer wieder einen Maibaum aufgestellt.



  • Aufbau 30.11.12 06.12.2012 Das war los auf der Eisstockbahn...

    • Bahnaufbau am 30.11.2012
    • Kramperlschießen am 5.12.2012
    • Stockkegeln am 7.12.2012
    • Fa. Schiller am 13.12.2012
    • Stockverein mit dem SSV Lichtenau am 14.12.2012
    • Dorferneuerungsverein am 15.12.2012                             
    • Blasmusikkapelle am 22.12.2012
    • Feuerwehr am 23.12.2012 (leider keine Fotos)
    • MRC Kaltenbrunn am 27.12.2012
    • Stockverein mit dem ESV Zwettl am28.12.2012    
    • Bahnabbau am 2.1.2013 (keine Fotos)

    Also die Bahn wurde bei jedem Wetter bespielt - bei minus 12 bis plus 10 Grad, bei Regen, Schneefall, Eisregen, Laubfall , Wind und Tauwetter - das Material ist eindeutig Allwettertauglich!

    Wir danken...

    ...der HYPO Landesbank und dem Kommunalverlag für den Gewinn,

    ...Manfred Meier dem Lichttechniker,

    ...Johann Eigner für den Hüttenverleih,

    ...allen Stockbahnbetreibern und Helfern

    ...sowie ganz besonders allen Besuchern der Eisstockbahn!

    Wir hoffen es hat Spaß gemacht!



  • Abschiedsfest Anneliese und Hermi 13.11.2012 Abschiedsfeier für Kindergartendirektorin Anneliese Schimani

     Mitte November wurde die langjährige Kindergartendirektorin Anneliese Schimani, nach 24 Dienstjahren in Grafenschlag, von den Kindern und vom gesamten Team des Kindergartens Grafenschlag sowie von Bürgermeister Robert Hafner, Vizebürgermeister Franz Heiderer, Kindergarteninspektorin Renate Weiss, Rosa Golob-Fichtinger (Vorsitzende der Interessensvertretung der Kindergartenpädagoginnen) und den Altbürgermeistern Rudolf Adensam und Engelbert Heiderer in wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

    Diese Feier galt aber auch der 26 Jahre aktiven Kinderbetreuerin Hermine Hafner die mit Jahresende ebenfalls die Pension antritt.



  • 3 Gmoa Wanderung 2012 30.09.2012 Drei Gmoana Wandertag

    Am letzten Sonntag im September gingen viele Einwohner aus Schönbach, Bad Traunstein und natürlich Grafenschlag zum Dreigmoanaeck. Auf der Wiese wo alle drei Gemeinden aneinander grenzen war nachmittags Treffpunkt für ein gemütliches Beisammensein.



  • Kapelleneinweihung Kaltenbrunn 15.09.2012 Kapellenweihung in Kaltenbrunn

    Am Samstag, 15. September 2012 wurde die neu renovierte Kapelle von Pfarrer Chrisztof Kowalsky eingeweiht.

    Unter den Ehrengästen befanden sich Bürgermeister Robert Hafner, Vizebürgermeister Franz Heiderer und Rosemarie Pichler von der NÖ Dorferneuerung.

    Die Ortsmitte von Kaltenbrunn, Gemeinde Grafenschlag hat mit der neu sanierten Kapelle ein wahres architektonisches Juwel erhalten. Gefördert aus Mitteln der NÖ Dorferneuerung, der EU und der Denkmalpflege und mit dem professionellen Einsatz von regionalen Firmen wurde es möglich, dieses denkmalgeschützte Bauwerk stilgerecht zu sanieren. Dazu kommen rund 400 ehrenamtlichen Arbeitsstunden der Agrargemeinschaft und die Eigenleistungen der Gemeinde.



  • Dirndlgwandsonntag 2012 (19) 09.09.2012 Dirndlgwandsonntag in Grafenschlag

    Der Bauernbund Grafenschlag und Kleinnondorf luden heuer wider zum Dirndlgwandsonntag.

    Begonnen wurde mit einem gemeinsamen Einmarsch in die Kirche mit der Musikkapelle Grafenschlag und alle die in Tracht gekommen waren.

     

    Pfarrer Krysztof Kowalski zelebrierte den Gottesdienst.  Musikalisch umrahmt wurde die Messe von der Jungschar und dem Kirchenchor.

    Im Anschluss gab es ein Frühschoppen mit der Blasmusikkapelle Grafenschlag wo die zahlreichen Gäste mit Köstlichkeiten verwöhnt wurden. Ein schönes Bild war es, dass viele der Besucher im Dirndl und Tracht gekleidet waren.

    In gemütlicher Runde klang  bei herrlichem Wetter das Fest aus.

    Bericht und Fotos von Beatrix Meneder ©



  • Motocross 12 06.08.2012 Motocrossrennen 2012

    Ein kurzes Gewitter in der Nacht zum Sonntag schaffte bei der Motocrossstrecke in Grafenschlag optimale Bodenverhältnisse. Der MSC Grafenschlag konnte den fünften Durchgang des Waldviertelcups planmäßig ausführen. Es wurden zehn Rennläufe mit jeweils zwei Durchgängen durchgeführt. Verletzt wurde an diesem heißen Sommertag niemand jedoch kam so manche Fahrer nicht nur wegen der Hitze ganz schön ins schwitzen weil spannende Zweikämpfe so manchen Lauf prägten .

    Datei herunterladen: PDFDie Ergebnisse...(siehe PDF)  

    Alle weiteren Rennergebnisse des Waldviertelcups auf www.w4-hobbymotocross.at und weitere Bilder in ihrer Fotogalerie...



  • Orteturnier 2012 31.07.2012 USC Orteturnier 2012

    Der USC Grafenschlag veranstaltet bereits seit zwei Jahrzehnten das Orteturnier, wo sich die Katestralgemeinden in einem fairen Wettkampf in den Disziplinen Tischtennis, Völkerball, Fußball und Stockschießen messen.

    Mit dem Tischtennisturnier wurde bereits am Samstag das Orteturnier 2012 eröffnet. Teilnehmer aus acht Ortschaften konnten begrüßt werden. Sieger wurde Bromberg vor Kaltenbrunn und Grafenschlag-Siedlung.

    Am Sonntag nahmen beim Völkerballspiel fünf Mannschaften teil. Hier gewann Grafenschlag-Siedlung vor Langschlag und Schafberg.

    Beim Fußball spielten acht Mannschaften in zwei Gruppen. In dieser Disziplin konnte Langschlag vor Kaltenbrunn und Grafenschlag-Siedlung siegen.

    Neun Mannschaften tummelten sich auf den Asphaltbahnen zum Stockschießen. Nach diesem Turnier stand Grafenschlag-Ort vor Kleingöttfritz und Schafberg als Sieger fest.

    Die Gesamtplatzierungen für die Ortschaften:

    1. Grafenschlag-Siedlung
    2. Langschlag
    3. Schafberg
    4. Grafenschlag
    5. Kaltenbrunn
    6. Kleingöttfritz
    7. Bromberg
    8. Wielands
    9. Kleinnondorf

    Den Wanderpokal für den Gesamtsieg gewannen zum dritten Mal hintereinander die Teilnehmer aus Grafenschlag-Siedlung und somit dürfen sie ihn als zweite Ortschaft nach Schafberg behalten. Im nächsten Jahr muss also der USC eine neue Trophäe anschaffen.



  • Feuerwehrfest 2012 08.07.2012 Feuerwehrfest 2012

    Im Zuge des dreitägigen Feuerwehrfestes in Grafenschlag wurde am Samstag das begehrte Opel-Blitz-Wettziehen bereits zum vierten Mal veranstaltet. Dabei galt es in zwei Durchgängen mit sechs Mann und einem Lenker den ca. 3300 kg schweren Feuerwehrbus in einer Minute so weit wie Möglich zu ziehen.

    Zwölf Mannschaften, darunter zahlreiche Feuerwehren aus Nah und Fern, sowie der Dorferneuerungsverein Kleinnondorf und der Gemeinderat konnten begrüßt werden.

    Die Siegermannschaft stellte die FF Ottenschlag welche sich erstmalig neben einem Pokal und ein Fass Bier über einen Wanderpreis, aus Holz geschnitzt, freuen durfte.

    Die FF Kirchschlag wurde zweiter und knapp dahinter folgte die Feuerwehr und Oldtimerclub aus Lugendorf.

    Vierter wurde die FF Bad Traunstein und fünter die Kammeaden aus Gradnitz. Dann an sechster Stelle kam schon die beste hiesige Mannschaft, der Gemeinderat. Bürgermeister Robert Hafner zog an der Spitze mit Vizebürgermeister Franz Heiderer, Josef Hackl, Georg Wagner und Johannes Huber. Lenkerin des Opel-Buses war Gemeinderätin Bettina Weber.

    Rang sieben ging an die Mitarbeiter und Freunde der "Huberbar". Die FF-Grafenschlag wurde vor dem Dorferneuerungsverein Kleinnondorf achter und die jungen Burschen der FF-Sallingberg wurden zehnter. Die Gruppen konnten abends ihre Platzierung neben der musikalischen Darbietung der „Chaoten mit Discobauer“ feiern.

    Am Sonntag stand nach der Feldmesse ein Frühschoppen mit der Blasmusikkapelle Grafenschlag auf dem Programm. Da Josef Hofbauer heuer von seinem Amt als Kapellmeister zurückgetreten war, wurde diesem als Dank für die bisher langjährige Zusammenarbeit mit der Feuerwehr von BR Willi Renner das Verdienstabzeichen 3. Klasse des NÖ Feuerwehrverbandes überreicht. Als Gratulanten waren die ehemaligen Komandanten Johann Fuchs und Anton Rosenmaier sowie Kommandant Franz Steininger und Vizebürgermeister Franz Heiderer zur Stelle.

     



  • Sonnwendfeuer 12 23.06.2012 Sonnwendfeuer 2012 der Landjugend

    Zum bereits zehnten Mal wurde diese Feierlichkeit von der Landjugend organisiert.

    Nach der heiligen Messe wurde gemeinsam mit der Blasmusikkapelle und einem Fackelzug der Jungschar Richtung Bauhof marschiert.

    In dessen Nähe entzündete Obmann Christoph Ratheiser den Reisighaufen.

    Anschließend führte Pfarrer KrysztofKowalski eine Feuersegnung durch.

    Im Anschluss daran strömten die Besucher in den Bauhof. Dort hatten die Mitglieder der Landjugend alle Hände voll zu tun, um die zahlreichen Gäste zu versorgen. Diesen wurde nebenbei auch eine Übertragung des Fußball-EM-Spiels geboten. Ein besonderer Höhepunkt war ein beeindruckendes Feuerwerk, durchgeführt vom Pyrotechniker der Landjugend, Patrick Weichselbaum.

    Zu späterer Stunde war vor allem die Discobar ein beliebter Treffpunkt, um das Fest ausklingen zu lassen. Die Mitglieder der Landjugend Grafenschlag bedanken sich für die vielen, vielen Gästen und ganz besonders allen Helfern rund um die Feier!

     



  • 222453118.jpg 11.09.2011 Trachtenfest in Grafenschlag

    Der Bauernbund, Ortsgruppe Grafenschlag und Kleinnondorf, lud am Dirndlgwandsonntag zum Trachtenfest ein. Nach der hl. Heilige Messe gab es eine Trachtenmodenschau von Elfi Maisetschläger mit hiesigen Modells vor dem Gemeindeamt mit Vorführungen der Schuhplattlergruppe Martinsberg und der Volkstanzgruppe Grafenschlag. Für das Kinderprogramm sorgte die Landjugend.



  • Sonntag (00) 28.08.2011 Dorfspiele 2011 in Ottenschlag - Sonntag

    Am Sonntag folgten noch die Bewerbe Schnapsen, Völkerball, Landwirtschaft, Musik und Schießen. Der Juxbewerb war wieder ein Höhepunkt dieser Spiele. Am Abend fand die Gesamtsiegerehrung statt.



  • Sam 27.08.2011 Dorfspiele 2011 in Ottenschlag - Samstag

    Am Samstag wurden die Bewerbe Beachvolleyball, Volkstanz, Kinder, Tischtennis, Fußball und Laufen ausgetragen.



  • 222422513.jpg 26.08.2011 Dorfspiele 2011 in Ottenschlag - Freitag

    Am Freitag fand die Eröffnung und der Feuerwehrbewerb statt. Die Fotos wurden von Susanna Meneder, Regina Hochstöger und Josef Heiderer zur Verfügung gestellt.



  • 222383144.jpg 06.08.2011 Teichfest 2011

  • 222373480.jpg 31.07.2011 Orteturnier 2011

  • 222314025.jpg 03.07.2011 Dorfspielopening für die Läufer

  • 222283775.jpg 18.06.2011 Sonnwendfeuer 2011

  • Dachlhof 17.06.2011 Höfe und Mühlen im Gemeindegebiet

    Datei herunterladen: PDF Hier finden sie noch nähere Auskünfte...



  • 222275348.jpg 04.06.2011 Ausflug des Dorferneuerungsvereines

    Unter dem Motto "Wir lernen unsere Heimat kennen" luden die Mitglieder des Dorferneuerungvereins ein das Museum in Pöggstallund die Whiskywelt Haider in Roggenreith zu besichtigen . Den Abschluss machte die gemütliche Runde beim Schlossheurigen in Ottenschlag.



  • 222225658.jpg 13.05.2011 UFO-Wettbewerb

1 | 2| 3| 4| 5| 6| > | >|